Hubertus Paetow soll neuer DLG-Präsident werden

06.09.2017
DLG e.V.

Der Präsident der DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Carl-Albrecht Bartmer steht im Februar 2018 nach zwölfjähriger Amtszeit für die Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Darüber hat er den DLG-Vorstand und Aufsichtsrat informiert. Der Vorstand und der Aufsichtsrat haben den Gesamtausschuss informiert, dass sie Hubertus Paetow, Landwirt aus Mecklenburg-Vorpommern, DLG-Vorstandsmitglied und Vorsitzender des DLG-Testzentrums Technik und Betriebsmittel, als Nachfolger für die Wahl zum nächsten DLG-Präsidenten vorschlagen werden. Die Wahl des DLG-Präsidenten findet turnusgemäß auf der Sitzung des Gesamtausschusses am 20. Februar 2018 im Rahmen der DLG-Wintertagung in Münster statt.

„Nach zwölfjähriger Amtszeit werde ich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen. Ich bin der festen Überzeugung, dass eine Fachorganisation DLG, deren größtes Kapital die engagierten fachlich versierten Köpfe sind, sehr regelmäßig auch einer neuen, jüngeren Führung bedarf“, so DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer. „Mit einem Wechsel bietet sich die Chance, immer wieder Schwerpunkte neu zu akzentuieren und somit neue Impulse in die Branche zu setzen.“ Der Vorstand sei stolz, mit dem 50-jährigen Hubertus Paetow einen „exzellenten Unternehmer und passionierten Landwirt“ präsentieren zu können, erklärte Carl-Albrecht Bartmer bei der Vorstellung.

 

Hubertus Paetow (geb. 1967) bewirtschaftet in Finkenthal-Schlutow (Mecklenburg-Vorpommern) einen 1.250 Hektar großen landwirtschaftlichen Betrieb. Seit 2015 ist der fünffache Familienvater Vizepräsident der DLG sowie Vorsitzender des DLG-Testzentrums Technik und Betriebsmittel. Nach seiner Ausbildung zum Landwirt studierte der gebürtige Schleswig-Holsteiner Agrarwissenschaften in Göttingen und Kiel. Bis 2005 war er als Geschäftsführer eines Ackerbaubetriebes in der Nähe von Kiel tätig. Seitdem bewirtschaftet er seinen eigenen Betrieb mit den Schwerpunkten Ackerbau und Saatguterzeugung.

[<< zurück]