30.05.2017 - 31.05.2017
Terminübersicht, Handelstag

Am 30. und 31. Mai 2017 findet der traditionelle Saatguthandelstag statt. Auf dem Saatguthandelstag treffen sich u.a. die Saatguthändler, die Züchter sowie die VO-/UVO-Firmen. Experten aus Handel, Industrie, Pflanzenzucht, Verwaltung und Landwirtschaft aus vielen europäischen Ländern treffen sich auch 2017 auf Einladung des Bundesverbandes der VO-Firmen e.V. (BVO) zum 19. Saatguthandelstag in Magdeburg. Der BVO begrüßte in den vergangenen Jahren mehr als 200 Personen zum zweitägigen Branchentreff.

Online-Anmeldung hier möglich

20.03.2017
BVO-News

Mit dem erfolgreichen Start des Sentinel-2B Satelliten am 7. März 2017 um 2:49 Uhr mitteleuropäischer Zeit ist das Quartett der hochauflösenden Fernerkundungssatelliten des Europäischen Weltraumprogramms „Copernicus“ jetzt komplett. Deutschland wird nun regelmäßig alle ein bis drei Tage von zwei Radarsatelliten und zwei optischen Satelliten mit multispektralen Aufnahmegeräten überflogen und vermessen. Mit den Sentinels verfügt die landwirtschaftliche Forschung und Praxis über eine völlig neuartige Datenquelle und diese in einer bisher ungeahnten Präzision.

01.03.2017
BVO-News

Das BVO-Info Nr. 2 mit folgenden Themen ist erschienen und im Mitgliederbereich einsehbar:

  1. Kommission will Pflanzenschutzmitteleinsatz auf Vorrangflächen einschränken
  2. Neue Klarstellung zur Definition von GVO erforderlich
  3. Wettbewerbsrat gegen Patentierung von Genen aus konventioneller Züchtung
  4. Zukunftsstrategie ökologischer Landbau
  5. Optimierung von Düngereinsatz durch Pflanzenzüchtung
  6. Konsultation zur EU-Agrarpolitik nach 2020 gestartet
  7. Neues Handelsportal vor dem Start
  8. Gemeinsamer Sortenkatalog für landwirtschaftliche Pflanzenarten

15.02.2017
BVO-News

Wie lässt sich das in der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung verankerte Ziel, 20 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in Deutschland ökologisch zu bewirtschaften, schneller erreichen? Dieser Frage sind rund 200 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik unter der Leitung des Thünen-Instituts, einer wissenschaftlichen Ressorteinrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, nachgegangen. Das Ergebnis dieses zweijährigen partizipativen Prozesses ist die "Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau" (ZöL), die Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bei der Eröffnung der Fachmesse BIOFACH in Nürnberg vorgestellt hat: